Psychose-Trialog am 10. Juni 2020 findet erneut als Telefonkonferenz statt

Nach einem erfolgreichen ersten Versuch den Psychose-Trialog als Telefonkonferenz stattfinden zu lassen, wagen wir nun – gezwungenermaßen – eine zweite Runde. 

Das geplante Thema “ Betreuung – Licht und Schatten“ wird auf nächstes Jahr verschoben. Stattdessen ist ein Offener Trialog angedacht, in welchem Themen die gerade beschäftigen und bewegen eingebracht werden können. 

Hierzu einige Infos:

  • Die Teilnehmerzahl ist aus Gründen der Übersichtlichkeit begrenzt.
  • Eine vorherige Anmeldung per E-Mail oder telefonisch ist nötig. Nur so können wir die Zugangsdaten den Interessent*innen zukommen lassen und die Teilnehmerzahl im Blick behalten. Die Zugangsdaten werden am 10. Juni per E-Mail oder telefonisch mitgeteilt.
  • Kosten durch den Anruf können zum Ortstarif entstehen. Innerhalb einer Festnetz-Flatrate ist der Anruf kostenfrei.
  • Es kann auch mit einer unterdrückten Nummer angerufen werden.
  • Uhrzeit: 17 Uhr bis 19 Uhr. Wir bitten darum pünktlich anzurufen, da sonst der Ablauf gestört wird.

Anmeldung unter:

Petra Thaler, Pandora Selbsthilfe e. V., petra.thaler@pandora-selbsthilfe.de, Tel.: 0911-27 26 776

Ermina Kadic, vincentro mittelfranken gGmbH, e.kadic@vincentro-mfr.de, Tel.: 0911-507 123 21

Wir freuen uns auf dieses gemeinsame Experiment. Weitere Informationen im aktuellen Aushang zum Psychose-Trialog am 10. Juni.

 

Weiterführende Informationen zum Thema Betreuung finden Sie hier!